Anmeldung

Im Interesse des Kindes sind regelmässige Besuche in der Kinderkrippe Frida erforderlich. Damit sich das Kind in die Kindergruppe integrieren kann, sollte es mindestens zwei ganze Tage anwesend sein. Das Kind belegt fixe Tage. In Ausnahmefällen können die Kinder, die bereits in der Krippe betreut werden, zusätzlich an vorher vereinbarten Betreuungstagen in der Krippe betreut werden. Die Anmeldung eines Kindes in die Kinderkrippe Frida ist unverbindlich und erforderlich, wenn eine Besichtigung gewünscht wird.

 Interessensbekundung

Falls Sie Interesse an der Kinderkrippe Frida haben, kontaktieren Sie bitte unsere Krippenleiterin Priscilla Otazo 043 / 321 97 29 (hallo@fridakrippe.ch) oder füllen das nachfolgende Formular aus, so dass wir Sie kontaktieren können.

Übergang (Eingewöhnungsphase)

Die erste Zeit in der Kinderkrippe Frida ist für das Kind und die Eltern ein schwieriger und sensibler Lebensabschnitt. Jedes Kind braucht einen individuell gestalteten Übergang, um sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. Diese Anfangsphase, in der Regel mit täglichem Krippenbesuch während zwei Wochen, planen und gestalten die Eltern mit der Erzieherin zusammen. Das Kind soll anfänglich in Begleitung einer vertrauten Person die Kinderkrippe und ihre Bezugsperson kennen lernen. Diese Phase findet vor dem festgelegten Betreuungsbeginn statt und ist ebenfalls kostenpflichtig.

Aufnahmebedingungen

Die Kinderkrippe Frida nimmt Kinder auf, deren Elter sich aus beruflichen Gründen nicht vollumfänglich der Kinderbetreuung widmen können. Die Kinderkrippe steht allen Kindern offen. Die Aufnahme erfolgt unabhängig von Herkunft, Konfession, Nationalität und Einkommensverhältnissen. Sie ist politisch neutral. Seit dem 1.01.2014 ist die Frida Kinderkrippen GmbH die Trägerschaft der Kinderkrippe Frida. Die Verteilung der Krippenplätze erfolgt nach folgenden Kriterien:

  • Erste Priorität haben Kinder, von denen bereits ein oder mehrere Geschwister einen Platz in der Kinderkrippe Frida belegen.
  • Gibt es mehrere solcher Kinder, entscheidet die Reihenfolge der verbindlichen Anmeldung. Diese ist erst nach Geburt des Kindes möglich.
  • Zweite Priorität haben Kinder, die neu in die Kinderkrippe Frida eintreten und deren Eltern bereits einmal ein Kind in der Kinderkrippe Frida hatten. Es sind Kinder, die in Zürich wohnen, und deren Eltern in Zürich arbeiten.

Die definitive Aufnahme ist erfolgt, wenn der Übergang beginnt. Der Betreuungsvertrag zwischen der Frida Kinderkrippen GmbH und den Eltern bildet zusammen mit dem Betriebsreglement die Grundlage für die regelmässige Betreuung.

Preise

Ganzer Tag (bis 18 Monate) 07.00 – 18.30 Uhr CHF 145.-
Ganzer Tag (19 Monate bis 6 Jahre) 07.00 – 18.30 Uhr CHF 125.-

Die Preise beinhalten die gesamten Essensbeiträge (exkl. Milchpulver), Windeln (Schweizer Produkt) und weitere Hygiene- und Pflegeprodukte sowie das Material für Spiel-, Bastel-, Mal- und Ausflugsmöglichkeiten. Bei Unterzeichnung des Vertrages ist ein Depot von CHF 1’500.- zu bezahlen. Dieser Betrag wird bei der Auflösung des Betreuungsvertrags ohne Zinsen zurückerstattet. Die Kinderkrippe Frida bietet subventionierte Betreuungsplätze an, deren Kosten sich nach dem Einkommen der Eltern richten, wobei die Kaution bei subventionierten Betreuungsplätzen individuell festgelegt wird.

Kündigung

Der Krippenplatz kann mit einer Kündigungsfrist von zwei Monaten gegenseitig schriftlich und eingeschrieben auf Ende des Kalendermonates gekündigt werden. Bei Nichteinhaltung der Kündigungsfrist werden für deren Dauer die vollen Monatsbeiträge verrechnet. Beansprucht das Kind die Betreuung in der Krippe weniger als 6 Monate lang, wird Fr. 500.00 als administrativer Unkostenbeitrag einbehalten.

Zusatztage/ Verspätete Abholung

Wenn die Eltern nebst ihren fixen Tagen das Kind zusätzlich betreuen lassen wollen, besteht eine solche Möglichkeit nach Absprache mit der Erzieherin. Zusätzliche Zeiten werden auf einer Überzeitenliste geführt und in Rechnung gestellt. Verspätete Abholungen erfordern eine längere Arbeitszeit für das Betreuungspersonal und müssen zusätzlich zur Krippengebühr verrechnet werden CHF 30.- bis zu 15 Minuten CHF 50.- ab 15 Minuten und für jede weitere halbe Stunde.

Ferien / Absenzen

Ferien und Absenzen können nicht kompensiert werden. Bei Absenzen wegen Krankheit und Unfall (gemäss Arztzeugnis) werden ab dem 30. Tag die massgebenden Tarife auf 50% reduziert. Ab dem 90. Tag wird der Platz anderweitig vergeben. Individuelle Ferienabwesenheiten sind der Krippenleitung mindestens einen Monat im Voraus mitzuteilen. In beiden Fällen gibt es keine Rückerstattung der Krippengebühr.

Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Nach Absprache mit der Geschäftsleitung und Fachpersonen können Kinder mit besonderen Bedürfnissen aufgenommen werden. Allerdings muss eine kompetente Betreuung und eine Zusatzausbildung der Erzieherin gewährleistet sein und die Kindergruppe über genügend ausgebildetes Personal verfügen. Diese Kinder beanspruchen 1,5 Plätze. Es kann auch eine externe Fachperson hinzugezogen werden, die zeitweise in der Kinderkrippe mit dem Baby oder Kind arbeitet.

Ihre Voranmeldung

Für eine detaillierte Anmeldung benutzen Sie bitte folgendes Formular: Anmeldeformular-Fridakrippe

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Name des Kindes (Pflichtfeld)

Alter des Kindes (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

captcha

Bitte geben sie die Zeichen ein

Fridakrippe
Fridakrippe Fridakrippe Fridakrippe

Friedaustrasse 3
8003 Zürich
Telefon: 043 321 97 29
Mobil: 076 331 97 29
© 2018 Fridakrippe